Samstag, 9. Januar 2016

Rezension: Eternity - Wächer der Muse von Andalie Herm

http://s3-eu-west-1.amazonaws.com/cover.allsize.lovelybooks.de/Eternity---Wachter-der-Muse-B00PKU2CSS_xxl.jpgGenre: Romantasy
Seiten: 280
Format: Ebook, Tachenbuch           


Inhalt:
Die Wächter von Euterpes Flöte sind Matti, Chris, Alex, Aron, Tristan und Janus. Die Herren haben schon viele Jahre auf dem Buckel, aber sie leben, lieben und lachen noch wie einst. Aber sie sind auch Wächter, die ihren Job sehr ernst nehmen, vor allem als Janus getötet wird und die Flöte verschwindet.
Mariella ist eine junge Frau, die sich aufteilt zwischen Haushalt und Beruf und nebenbei auch noch die Ersatzmama für Luca, ihren kleinen Bruder darstellt.
Chris lernt Mariella kennen und zum ersten Mal seit langer Zeit ist es als wäre er angekommen, in seinem Leben, aber da ist natürlich immer noch die Verantwortung und das Versprechen, welches er Euterpe gab und seinen Freunden. Vor allem Matti hat ein Problem damit, dass Chris und Mariella sich treffen.




Rezension:
Es gibt unendlich viele Fantasybücher allerdings ist Eternity mal ein etwas anderes Fantasybuch mit viel Romantik aber ganz ohne Vampire, Werwölfe oder Dreiecksbeziehung. Da ich ein großer Fan von Mythen bin fand ich den Klappentext sofort ansprechend und auch das Cover konnte mich überzeugen.
Der Schreibstil wirkt echt und bodenständig, wie auch der Rest des Buches. Vorallem hatte es mir natürlich die Liebesgeschichte zwischen Chris und Mariella sehr angetan, da sie romantisch, mitreißend, ehrlich aber nicht kitschig ist. Was ich besonders toll fand ist, dass die Dialoge real wirkten und man einen tollen Einblick in Mariellas nicht ganz einfaches leben bekommt.
Außerdem ahnt man am Anfang des Buches nicht sofort wie es sich entwickelt, weshalb es noch spannender ist. Die sehr authentisch beschriebenen Erotikstellen haben mich etwas überrascht, allerdings ist das Buch trotzdem kein Erotikbuch geworden. Alles in allem hat das Buch sehr viel zu bieten von Fantasy über Krimi bis hin zu etwas Erotik und natürlich Musik.
Ich kann es guten Gewissens an alles Fantasy/Romantik Fans weiter empfehlen.

Von mir gibt es 8/10 Punkten
Danke nochmal an die Autorin, das ich dieses Buch lesen durfte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen