Samstag, 9. Januar 2016

Rezension: Die Rebellin (Teil 1) von Trudi Canavan



http://ecx.images-amazon.com/images/I/51d9uSGQWKL.jpgGenre: Fantasy
Seiten: 544
Format: Broschiert, Ebook   





Inhalt:
Sonea ist ein scheinbar harmloses Mädchen, das in der Hüttensiedlung außerhalb der Stadtmauern von Imardin in Kyralia lebt. Seit nun mehr als fünfhundert Jahren wird Imardin von der Magiergilde regiert, die regelmäßig Säuberungen durchführt, um Bettler und Arme aus der Stadt zu vertreiben. Durch diese Säuberungen ist ihnen der Hass der Bewohner der Hüttensiedlung sicher. Leider können sich diese aber nicht gegen die Magier wehren, schützen sich die Gildemitglieder doch mit einem magischen Schild, durch das ein normaler Mensch nicht dringen kann. Sonea, die durch die grauenhafte Gilde schon viel Unglück erfahren musste, wagt es aber dennoch und wirft mit einem Stein in eine Gruppe Magier. Überraschenderweise durchbricht sie den magischen Schild und der Stein trifft einen der Magier an der Schläfe. Dass dies nur mit der Anwendung von Magie passieren konnte, ist nicht nur den Magiern sondern auch Sonea und ihren Freunden sofort bewusst. Von nun an beginnt für das arme Bettlermädchen ein Wettlauf um Leben und Tod, stellt sie für die Gilde doch eine große Bedrohung dar. Bisher ist es noch nicht geschehen, dass auch Hüttenbewohner ohne Ausbildung in der Kunst der Zauberei, magische Fähigkeiten entwickeln können. Dies kann nur darauf hindeuten, dass Sonea weitaus stärker ist, als viele der ausgebildeten Magier, die der Gilde angehören


Meinung:
Ich persönlich finde, es ist ein durchaus gelungener erster Teil der Fantasytrilogie. Trudi Canavan braucht beim Auftakt zwar ein bisschen um mit der Geschichte warm zu werden aber, wenn man die ersten paar Seiten gelesen hat möchte man gar nicht mehr aufhören. Auch wenn man sich erst mal an den Schreibstil gewöhnen muss, da das Buch sehr einfach geschrieben ist, wirkt es damit erst richtig authentisch. Im laufe des Buches entstehen ein paar unerwartete Wendungen und man baut eine Verbindung zu den Charakteren auf. Es ist kein 0815 Fantasieroman mit Vampiren, einer Dreiecksbeziehung oder einem vorrausschaubaren Handlungsverlauf dafür aber mit Magie, was es noch ansprechender für manche machen wird. Auch die nachfolgenden Bände sind sehr empfehlenswert. Also viel Spaß beim lesen ;)


Punkte: 10/10

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen